Workshop bei Lichtpoesie

 Am Wochenende habe ich an einem wunderbaren Workshop bei Lichtpoesie teilgenommen. Da durfte Rico natürlich nicht mit, schließlich sollten dort ja keine Tiere fotografiert werden. Damit ich ihn aber trotzdem bei mir hatte, hab ich das mitgenommen:

Schlüsselanhänger mit Rico
Schlüsselanhänger mit Rico

Aber zurück zum Workshop.  Lichtpoesie verfolge ich schon einige Zeit bei Facebook und die Art der Fotografie hat mich fasziniert.

Ich möchte zwar der Naturfotografie keinesfalls untreu werden, aber ein Blick über den Tellerrand schadet ja nie dachte ich mir…

Joana hat sich ein tolles kleines Unternehmen aufgebaut und ist sehr erfolgreich damit. Sie ist ein besonderer Mensch, das war sofort beim ersten Blickkontakt klar. Hinter dem zarten Äußeren verbirgt sich eine selbstbewusste taffe junge Frau. Und sie ist nicht nur sehr hübsch, sondern hat auch noch viel Ahnung von dem was sie tut!

Nach einer allgemeinen Einführung in die Fotografie kam das, was das eigentliche Thema des Tages war: Fotografieren im natürlichen Licht. Kein Blitz, keine Lampe, kein Reflektor, kein Diffusor. Nur das, was uns das Tageslicht bietet.

Zwei hübsche und total nette Models standen uns zur Verfügung und Kleider zum Umziehen ohne Ende… Ein Traum für jedes Mädchen 😉

Zuerst waren die Indoor-Aufnahmen dran, danach ging es ab in den nahe gelegenen Park. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass wir dort großes Aufsehen erregt haben…..

Es war lehrreich, kurzweilig, interessant und natürlich auch spaßig. Ich kann diesen Workshop uneingeschränkt empfehlen.

Und hier eine kleine Auswahl meiner ersten Portraitaufnahmen

An der Stelle ein herzliches Dankeschön an die Models Saskia Frietsch und Marina Eggersmann

Saskia
Saskia

 

Marina
Marina

 

Saskia
Saskia

 

Marina
Marina

 

Saskia
Saskia

 

Marina
Marina

 

Saskia
Saskia

 

Marina
Marina