Helgoland

….ist eine Reise wert.

Wobei für mich wäre es keine schöne Reise ohne meinen dicken Freund Rico;-) 

Rico

Er musste einfach mit!

Es gibt dort einen wundervollen Strandabschnitt,  da dürfen Hunde frei laufen und können sich prächtig austoben. Auf die Düne zu den Robben dürfen sie natürlich nicht. Das ist auch gut so,-)

Und genau die Düne war mein eigentliches Ziel, zusammen mit einigen  lieben Fotografen:-)

(keine Angst, Rico war bestens versorgt 😉 )

Das Wetter war im Vergleich zum letzten Jahr prächtig. Die Sonne zeigte sich immer mal wieder und die Temperaturen waren angenehm.

Ich war weniger auf Landschaft aus, sondern wollte natürlich die süßen kleinen Kegelrobben und Seehunde fotografieren. Dem konnte ich mich einfach nicht entziehen;-)

Robbenbaby
Kegelrobbe (Halichoerus grypus)
Seehund (Phoca vitulina)

Sie räkeln sich genüsslich im Sand und genießen einfach das Dasein.

Robbe
Kegelrobbe (Halichoerus grypus)

Allerdings hat das alles auch eine andere Seite. Robben sind die größten Raubtiere in unserem Raum und sie sind nicht immer süß. Blutige Kämpfe sind an der Tagesordnung.

Robbenkampf
Robbenkampf

Und auch diese Seite der Natur fand ich faszinierend. Ich werde sicher zurückkehren nach Helgoland.